Haben wir aus Lampedusa gelernt? Offensichtlich nicht!

Nach tatkräftiger Unterstützung der Flensburger Grünen ging es in der Diskussionsveranstaltung am Abend um die Flüchtlinge in Europa. Auf die Frage des Abends, ob wir aus Lampedusa gelernt hätten, konnte Luise eine klare Antwort geben: Offensichtlich nicht! Zwischen der politischen Realität und der gepriesenen Motivation, dem Sterben auf dem Mittelmeer aktiv entgegenzuwirken, klafft ein enormer Abgrund. Derzeit ist es eine Frage des guten Wetters, ob Menschen sterben. Mit einer menschenwürdigen Strategie, der Idee eines solidarischen Europas und der geteilten Verantwortung, hat die Flüchtlings- und Asylpolitik der deutschen Regierung und der EU nicht das Mindeste zu tun. Die Rhetorik wird auf Hochglanz poliert, doch verbergen sich hinter diesem Schein massive und unhaltbare Menschenrechtsverletzungen. Haben wir aus Lampedusa gelernt? Nein. Derzeit bestimmt eine ganz andere Frage die Einschätzung, wie viele weitere Flüchtlinge im Mittelmeer bei ihrem Versuch, Europa zu erreichen, ertrinken werden. Wird das Wetter schön?

Eu-Wahlmakampf Flensburg Flensburg eu-wahlkampf 2014