Erste Eindrücke aus dem Bundestag

Julia Löffler, persönliche Referentin von Luise Amtsberg, stellt sich vor.

11102013_Julia

Wo kommst Du her?

Aus Berlin, habe aber die letzten eineinhalb Jahre in Hamburg gewohnt.

Wie alt bist Du?

26 Jahre

Was hast Du vorher gemacht?

Ich habe Germanistik und Jüdische Studien studiert und danach eineinhalb Jahre bei einem Kinder- und Jugendbuchverlag in Hamburg gearbeitet.

Wie lang bist Du schon bei den Grünen?

Ich bin seit 2005 bei den Grünen aktiv, besser gesagt, bei der Grünen Jugend. Ich war zwei Jahre im Landesvorstand Berlin und danach eineinhalb Jahre politische Geschäftsführerin des Bundesverbands der Grünen Jugend. Außerdem war ich in unterschiedlichen Gremien aktiv, zum Beispiel im Frauen- und Genderrat. Bei den Grünen bin ich dann im Jahr 2009 richtig eingestiegen und war eine Zeit lang Vorsitzende des KV Steglitz-Zehlendorf.

Wie kann man Dich erreichen?

Im Büro bin ich unter der 030 227 73053 zu erreichen und wenn Ihr eine E-Mail schreiben wollt, schickt diese einfach an luise.amtsberg(at)bundestag.de .

Was reizt Dich an dem Job im Bundestag?

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Luise und meinen KollegInnen im Büro für unsere Grünen Ziele zu kämpfen, aber auch Veranstaltungen in Schleswig-Holstein zu organisieren, um Euch vor Ort mit einzubinden und möglichst viele Nordlichter von unseren Ideen zu überzeugen.

Du und Luise habt jetzt die ersten Tage in Berlin hinter Euch. Wie waren denn Deine ersten Eindrücke?

Da ich ja in Berlin aufgewachsen bin, war es schön, wieder nach Hause zu kommen. Im Bundestag selbst finde ich mich teilweise noch nicht ganz so gut zurecht, es gibt einfach zu viele verschlungene Gänge und ich habe mich schon das ein oder andere Mal verlaufen.

Noch gibt es keine Regierung und auch die konstituierende Sitzung des Bundestages steht noch aus. Was macht ihr denn momentan den ganzen Tag?

Fragebögen beantworten😉 Außerdem müssen wir hier ja das Büro ganz neu aufbauen, wir suchen uns also gerade die wichtigsten Dinge, wie Aktenordner und Büroklammern, zusammen. Außerdem bekommen wir schon haufenweise Post und die ersten Fraktionssitzungen waren auch schon.

Wie stellst Du Dir die Arbeit in den kommenden Jahren vor? Was für Erwartungen hast Du?

Ich erwarte und wünsche mir, dass wir viele politische Ziele auch aus der Opposition heraus umsetzen können und dass wir hoffentlich fraktionsübergreifende Unterstützung für unsere Ideen erreichen können. Außerdem wünsche ich mir, dass wir es schaffen, einige größere Veranstaltungen in Schleswig-Holstein zu organisieren und wir für die Mitglieder vor Ort immer verlässliche AnsprechpartnerInnen sein können.

Welche politischen Themen sind Dir persönlich wichtig?

Der Kampf gegen Rechtsextremismus ist mir persönlich besonders wichtig, außerdem versuche ich bei jedem Thema den Aspekt der Geschlechtergerechtigkeit mitzudenken.

Wenn Du drei Wünsche frei hättest, was würdest Du tun?

Dann würde ich mir natürlich Weltfrieden wünschen :-), außerdem würde ich mir wünschen, dass Berlin direkt am Meer läge und als letztes würde ich mir wünschen, dass ich noch 100 weitere Wünsche frei hätte.