Kundgebung der IG Metall zur Nationalen Maritimen Konferenz

Am 10. Mai nahm Luise Amtsberg an einer Kundgebung der IG Metall anlässlich der parallel tagenden Nationalen Maritimen Konferenz teil. In ihrer Rede unterstrich sie die Bedeutung der Werften für den Standort Kiel und bekannte sich ausdrücklich zum Überwasserschiffsbau als Schlüsseltechnologie. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um im europäischen Wettbewerb zu bestehen und Arbeitsplätze auch langfristig zu sichern. 

In Kiel wird nicht nur mit Stolz auf die Werften geschaut, sondern auch der Bereich der Zuliefererbetriebe ist hier gut aufgestellt. Unternehmen wie Caterpillar produzieren hervorragende Antriebstechnologien mit vergleichsweise niedrigem Schadstoffausstoß und beweisen so ihre Zukunftsfähigkeit. Luise steht hinter der Vision, dass wir in Schleswig-Holstein beim Thema fortschrittliche Antriebstechnik eine Vorreiterrolle einnehmen sollten und auch dadurch Arbeitsplätze und Neugründungen in der maritimen Branche vorantreiben können. 

Ein Augenmerk muss in Zukunft auf einfacheren Ausschreibebedingungen und einer bürokratiearmen Vergabe von Aufträgen gelegt werden, die ausdrücklich auch Kriterien wie gute Arbeitsbedingungen haben können.

Die Kieler Nachrichten haben über die Kundgebung berichtet (hinter der Paywall).