Hallig Hooge: auch hier gibt es gelungene Integration

Lusie Amstberg hat sich gemeinsam mit ihrem Regionalteam  von Bürgermeister Matthias Piepgras auf Hallig Hooge herumführen lassen. Sie wollte wissen, wie Schule, Küsten-und Naturschutz, gesundheitliche Versorgung, Fährbetrieb und das Leben allgemein auf dem wunderschönen vom Meer um- und überspülten Eiland im einzigartigen Weltnaturerbe Wattenmeer so funktioniert!

Arbeiten mit Aussicht Hallig Hooge 09.2014

Beeindruckend ist, dass auch in einer so kleinen und zeitweise sehr abgeschiedenen Gesellschaft mit rund hundert Menschen Integration gut gelingen klann. Libanesin Samar Sidani Dell Missier lebt seit 25 Jahren dort und leitet den Kindergarten. Bei der Schutzstation Wattenmeer arbeiten junge Leute aus ganz Deutschland oder dem EU-Ausland für jeweils ein Jahr als Freiwillige im Naturschutz und in der ökologischen Bildung. Sie leisten einen wertvollen Beitrag auch zum Tourismus auf Hooge, betreiben eine Ausstellung und ein Tagungshaus – und sind sehr überzeugte Botschafterinnen und Botschafter des Nationalparks Wattenmeer, auch nach ihrer Zeit auf der Hallig.

 

Mittagessen mit Samarund Bürgerrmeister Piepgras Schutzstation Wattenmeer auf Hallig Hooge