Weitere Anhörung im Prozess gegen Issa Amro

Am 05. November wird eine weitere Anhörung im Prozess gegen Menschenrechtsverteidiger Issa Amro und Farid al-Atrash stattfinden. Bei der letzten Anhörung genau 7 Tage vorher wurden drei Zeugen vernommen – allesamt Mitglieder der israelischen Armee. Issa Amro wird die Anstiftung zum illegalen Protest gegen die Besatzung und für die Öffnung der für PalästinenserInnen gesperrten Shuhada Straße in Hebron vorgeworfen. Amnesty International und zahlreiche andere Organisationen und internationale ProzesseobachterInnen sind überzeugt, dass die Vorwürfe gegen Issa Amro haltlos sind und er ausschließlich sein Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlung wahrgenommen hat. Luise hat im Rahmen des „Parlamentarier schützen Parlamentarier“ Porgramms des Menschenrechtsausschusses eine Patenschaft für den von der Europäischen Union anerkannten Menschenrechtsverteidiger Issa Amro übernommen. Sein friedlicher Einatz für einen zivilen und gewaltfreien Protest gegen die Besatzung und für die Einhaltung von Menschenrechten in den besetzten Gebieten verdient internationale Anerkennung und Unterstützung und darf kein Vorwand für politisch motivierte strafrechtliche Verfolgung sein.

Hinterlasse eine Antwort