Praktikum bei Luise Amtsberg im Bundestag – Jakob Oxenius berichtet

Jakob Oxenius, Student der FU-Berlin, hat in diesem Frühjahr ein zweimonatiges Praktikum im Berliner Büro absolviert und beschreibt im Folgenden seine Erfahrungen.

 

„Das Praktikum bei Luise absolvierte ich im Februar und März diesen Jahres. Ich wollte das Praktikum gerne bei Luise machen, weil sie sich, als flüchtlingspolitische Sprecherin ihrer Partei, intensiv mit einem Thema beschäftigt, das mich ebenfalls seit Längerem interessiert. Ich konnte mich mit vielen ihrer Positionen im Bereich der Flüchtlingspolitik identifizieren und beschloss daraufhin mich bei ihr initiativ zu bewerben. Zu meiner Überraschung bekam ich dann erst eine Einladung zu einem Gespräch und später eine Zusage von ihr.

Das Praktikum hat mir einen guten Überblick über die Arbeit in den Büros von Bundestagsabgeordneten gegeben. Ich nahm an Fachgesprächen, Arbeitskreis- und Ausschussitzungen teil. Ich hatte die Chance mir Debatten im Plenum und in den Untersuchungsausschüssen anzuschauen. Ich war in die Korrespondenz mit Journalisten miteingebunden, half Sprechzettel zu schreiben, machte Recherchearbeiten und half mit eine Kleine Anfrage zu verfassen. In der Kleinen Anfrage an die Bundesregierung stellten wir eine Reihe von Frage zur Menschenrechtssituation in Eritrea, zur Situation eritreischer Flüchtlinge in den Transitländern am Horn von Afrika und zum Schutz von Menschen aus Eritrea in Deutschland vor Repressalien ihrer Heimatregierung.

Die Kleine Anfrage war das, womit ich mich wohl am intensivsten während des Praktikums beschäftigt habe. Die Recherche dafür war eine interessante Erfahrung, da sie völlig anders war, als ich es aus meinem Universitätsalltag gewohnt war. Anstatt sich langsam in ein Thema einzuarbeiten und viel Zeit darauf zu verwenden geeignete wissenschaftliche Literatur herauszusuchen, gab es von Anfang an knappe Deadlines, die ich einhalten musste. Das erforderte schnelles und zielgerichtetes arbeiten. Besonders spannend fand ich, dass ich auch immer wieder direkt Kontakt zu Menschen aufnahm, die mir bei meiner Recherche helfen konnten. Ich kommunizierte mit Wissenschaftlern, Journalisten und Aktivisten über verschiedene Themen – etwas, das ich vorher noch nie gemacht hatte.

Natürlich sind nicht alle Erfahrungen, die man während des Praktikums macht, positiv. Debatten, die in den Ausschüssen stattfinden sind nicht immer unbedingt auf dem Niveau, auf dem man es sich für eine Institution wie den Bundestag wünschen würde. Praktikant zu sein, bedeutet eben auch still in einem Raum sitzen und zuhören zu müssen, wie manche Abgeordnete haarsträubende Dinge von sich geben. Gerade wenn das Thema Flüchtlingspolitik war, fiel mir das nicht immer leicht. In unserem Vorstellungsgespräch hatte mich Luise aber schon gewarnt, dass der Einblick in den politischen Alltag des Bundestages für manche Praktikanten eine sehr desillusionierende Erfahrung sein kann. Auch war ich überrascht wie viele Dinge, von denen ich annahm sie seien Klischees, sich im Nachhinein als wahr herausgestellt haben. Welcher Praktikant bei welcher Partei ist, lässt sich zum Beispiel tatsächlich recht leicht anhand von Äußerlichkeiten einschätzen: Sieht die Person so aus, als ob sie zu einem Vorstellungsgespräch bei der Deutschen Bank geht, ist sie mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit bei der Union.

Photo - Jakob Oxenius (2)

Spaß beiseite, ich finde mein Praktikum hat sich absolut gelohnt. Ich hatte nicht nur die Gelegenheit einen Einblick in die Arbeit einer Abgeordneten zu bekommen und mich mit mir völlig unbekannten Themen auseinanderzusetzen, sondern auch das Privileg in ein sehr netten Team mitaufgenommen zu werden. Ich möchte mich nochmal an dieser Stelle dafür bedanken. Ich wünsche Luise und ihren MitarbeiterInnen alles Gute und hoffe, dass man sich bald wiedersieht.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr habt Interesse an einem Praktikum in Luises Berliner Büro? Schickt uns einfach eine kurze Bewerbung mit Lebenslauf und Motivation an: luise.amtsberg@Bundestag.de
Das nächste freie Praktikum beginnt im Sommer 2016.

Hinterlasse eine Antwort